Seminar: Prozessoptimierung in der Logistik – Identifizierung von Verbesserungspotenzialen unter Einsatz interaktiver Werkzeuge & Methoden

Termin

05.06.2019 09:30 Uhrbis06.06.2019 16:30 Uhr

Ort

integral academy
Phoenixseestraße 12
44263 Dortmund

Preis

899 € (zzgl. MwSt.)*

* Verpflegung während des Seminars ist im Preis enthalten. Die Anreise und Übernachtung ist von den Teilnehmern selbst zu organisieren.
 

Beschreibung

Die Wirtschaft ist durch seine vielfältigen Herausforderungen gekennzeichnet: der Markt sowie die Anforderungen der Kunden verändern sich kontinuierlich, die Globalisierung, Digitalisierung und Autonomisierung schreiten voran und das Kundenbedürfnis nach einem sofortigen Erhalt der bestellten Ware wächst.  Alles zu jeder Zeit - immer und überall. Ein gut durchdachtes Logistikkonzept mit stabilen, flexiblen und kostenoptimierten Prozessen ist entscheidend, um den volatilen Anforderungen des Marktes gerecht zu werden sowie den Anteil der Wertschöpfung zu erhöhen und dadurch einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz zu generieren. Daraus resultiert eine zentrale Anforderung: Hochflexible Prozesse – immer und überall. Doch wie genau schafft man es solche Prozesse zu etablieren? In diesem Seminar werden die dazu notwendigen Werkzeuge und Methoden vorgestellt, um in Interaktion mit Mitarbeitern unterschiedlicher Bereiche und Hierarchieebenen Prozesse aufzunehmen sowie Verbesserungspotenziale zu identifizieren. Ebenfalls erfolgt die Vermittlung von Hilfsmitteln zur Prozessanalyse sowie der Ableitung und Bewertung von Maßnahmen zur Prozessoptimierung. Eine praxisnahe Fallstudie bildet die Grundlage für den Einsatz der vorgestellten Werkzeuge und Methoden. Auf diese Weise erfolgt ein direkter Transfer des Erlernten auf die praktische Anwendung.

Inhalte

Durch ein Wechselspiel aus theoretischer Wissensvermittlung und der praktischen Anwendung werden den Teilnehmern folgende Inhalte vermittelt:
  • Grundlagen der Prozessoptimierung (Ziele, Anlässe, Herausforderungen, etc.)
  • Methoden und Instrumente der Prozessaufnahme und -modellierung sowie deren praktische Anwendung: Brown Paper Process Mapping, BPMN, Wertstromanalyse und –design usw.
  • Prozessanalyse sowie Identifikation von Schwachstellen und deren Ursachen unter Verwendung geeigneter Strukturierungshilfen: Ishikawa Diagramm, 5Why, Muda-Walk usw.
  • Erarbeitung und Umsetzung von Maßnahmen der Prozessverbesserung sowie deren Bewertung
  • Aufnahme, Analyse und Aufbereitung von Kennzahlen
  • Praxisbeispiele, Fallstudien und Übungen
 

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Logistik, strategische Logistik, Logistikplanung, Beschaffungslogistik, Produktionslogistik und Distributionslogistik sowie Supply Chain Management
  • Logistikdienstleister
  • Projektverantwortliche bzw. Projektmitglieder für Prozessoptimierung
  • Alle, die ihre Unternehmensbereiche effizienter gestalten möchten
 

Referenten

   
Nicole Bednorz, M.Sc. Theresa Fohrmann, M.Sc.
Intralogistik & -IT Planung Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund Intralogistik & -IT Planung Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

Nutzen

Nach Abschluss des Moduls Prozessmanagement besitzen Sie die Fähigkeiten und methodischen Ansätze um
  • Verschiedene Möglichkeiten der Prozessdarstellung zur Ist-Aufnahme und Soll-Prozessmapping anzuwenden.
  • Verschiedene Analysewerkzeuge richtig einzusetzen.
  • Verbesserungspotenziale und Verschwendungen zu identifizieren.
  • Bedarfe abzuleiten.

Teilnehmeranzahl 

Um die Seminarinhalte didaktisch optimal vermitteln zu können und individuell auf die Teilnehmer einzugehen, begrenzen wir die Teilnehmeranzahl auf max. 15 Teilnehmer. Eine Mindesteilnehmeranzahl von 5 Personen wird vorausgesetzt, damit das Seminar stattfindet. Sollte diese Zahl nicht erreicht werden, wird die Teilnahmegebühr erstattet.



Buchungsanfrage